ZPO § 50 Parteifähigkeit

Zivilprozessordnung

(1) Parteifähig ist, wer rechtsfähig ist.

(2) Ein Verein, der nicht rechtsfähig ist, kann klagen und verklagt werden; in dem Rechtsstreit hat der Verein die Stellung eines rechtsfähigen Vereins.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (4. Kammer) - 4 Sa 200/17
17. Mai 2018
4 Sa 200/17 17. Mai 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 327 O 112/16
12. Oktober 2017
327 O 112/16 12. Oktober 2017
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (7. Zivilsenat) - 7 W 19/17
17. Juli 2017
7 W 19/17 17. Juli 2017
Urteil vom Landgericht Hamburg (8. Zivilkammer) - 308 O 264/15
23. Juni 2017
308 O 264/15 23. Juni 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 112/14
19. Januar 2017
VII ZR 112/14 19. Januar 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (Kartellsenat) - KZB 46/15
18. Oktober 2016
KZB 46/15 18. Oktober 2016
Urteil vom Landgericht Hamburg (28. Zivilkammer) - 328 O 415/15
12. Juli 2016
328 O 415/15 12. Juli 2016
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (2. Kammer) - 2 Sa 507/15
2. Juni 2016
2 Sa 507/15 2. Juni 2016
Urteil vom Landgericht Hamburg (5. Zivilkammer) - 305 O 16/15
27. Mai 2016
305 O 16/15 27. Mai 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 237/14
7. April 2016
I ZR 237/14 7. April 2016