ZPO § 53 Prozessunfähigkeit bei Betreuung oder Pflegschaft

Zivilprozessordnung

Wird in einem Rechtsstreit eine prozessfähige Person durch einen Betreuer oder Pfleger vertreten, so steht sie für den Rechtsstreit einer nicht prozessfähigen Person gleich.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Verwaltungsgericht München - M 22 E 18.3411
15. November 2018
M 22 E 18.3411 15. November 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 99/17
22. März 2018
IX ZR 99/17 22. März 2018
Beschluss vom Landgericht Hamburg - 308 O 63/18
2. März 2018
308 O 63/18 2. März 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 308 O 287/17
7. September 2017
308 O 287/17 7. September 2017
Beschluss vom Bundessozialgericht (3. Senat) - B 3 P 23/16 B
25. Januar 2017
B 3 P 23/16 B 25. Januar 2017
Beschluss vom Landgericht Hamburg (10. Zivilkammer) - 310 O 402/16
18. November 2016
310 O 402/16 18. November 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 29/15
1. April 2015
XII ZB 29/15 1. April 2015
Beschluss vom Landgericht Magdeburg (7. Zivilkammer) - 7 O 1468/14
24. Oktober 2014
7 O 1468/14 24. Oktober 2014
Beschluss vom Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern (7. Senat) - 7 M 37/14
12. Mai 2014
7 M 37/14 12. Mai 2014
Beschluss vom Bundessozialgericht (5. Senat) - B 5 R 185/13 B
10. Juli 2013
B 5 R 185/13 B 10. Juli 2013