BGB § 139 Teilnichtigkeit

Bürgerliches Gesetzbuch

Ist ein Teil eines Rechtsgeschäfts nichtig, so ist das ganze Rechtsgeschäft nichtig, wenn nicht anzunehmen ist, dass es auch ohne den nichtigen Teil vorgenommen sein würde.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Endurteil vom Oberlandesgericht München - 7 U 1509/18
9. Januar 2019
7 U 1509/18 9. Januar 2019
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 187/17
26. September 2018
VIII ZR 187/17 26. September 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 304/15
26. September 2018
IV ZR 304/15 26. September 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 213/17
14. September 2018
V ZR 213/17 14. September 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Halle (4. Kammer) - 4 A 142/16
11. September 2018
4 A 142/16 11. September 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (7. Senat) - 7 C 19/16
21. Juni 2018
7 C 19/16 21. Juni 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (7. Senat) - 7 C 18/16
21. Juni 2018
7 C 18/16 21. Juni 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (Kartellsenat) - KZR 4/16
12. Juni 2018
KZR 4/16 12. Juni 2018
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (6. Kammer) - 6 TaBV 21/17
25. April 2018
6 TaBV 21/17 25. April 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 619/15 HGW
5. April 2018
3 A 619/15 HGW 5. April 2018