BGB § 1961 Nachlasspflegschaft auf Antrag

Bürgerliches Gesetzbuch

Das Nachlassgericht hat in den Fällen des § 1960 Abs. 1 einen Nachlasspfleger zu bestellen, wenn die Bestellung zum Zwecke der gerichtlichen Geltendmachung eines Anspruchs, der sich gegen den Nachlass richtet, von dem Berechtigten beantragt wird.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - 3 Wx 106/19
23. Dezember 2019
3 Wx 106/19 23. Dezember 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht Braunschweig (1. Zivilsenat) - 1 W 26/19
23. Oktober 2019
1 W 26/19 23. Oktober 2019
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 25/17
31. Januar 2018
XII ZB 25/17 31. Januar 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 W 75/15
9. November 2015
12 W 75/15 9. November 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 10 W 112/14
30. Juli 2014
10 W 112/14 30. Juli 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 348/13
4. Juni 2014
IV ZR 348/13 4. Juni 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 15 W 316/13
11. März 2014
15 W 316/13 11. März 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (2. Zivilsenat) - 2 Wx 21/11
11. Oktober 2012
2 Wx 21/11 11. Oktober 2012
Beschluss vom Sozialgericht Schleswig (3. Kammer) - S 3 AS 133/05 ER
2. Mai 2005
S 3 AS 133/05 ER 2. Mai 2005
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 8 W 253/02
1. Oktober 2003
8 W 253/02 1. Oktober 2003