BGB § 278 Verantwortlichkeit des Schuldners für Dritte

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Schuldner hat ein Verschulden seines gesetzlichen Vertreters und der Personen, deren er sich zur Erfüllung seiner Verbindlichkeit bedient, in gleichem Umfang zu vertreten wie eigenes Verschulden. Die Vorschrift des § 276 Abs. 3 findet keine Anwendung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 26 U 9/16
4. Dezember 2018
26 U 9/16 4. Dezember 2018
Beschluss vom Landessozialgericht Mecklenburg-Vorpommern (6. Senat) - L 6 SV 1/18
15. November 2018
L 6 SV 1/18 15. November 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 26 U 56/18
13. November 2018
26 U 56/18 13. November 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 57/16
6. November 2018
II ZR 57/16 6. November 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 143/17
26. Oktober 2018
V ZR 143/17 26. Oktober 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 66/17
24. Oktober 2018
VIII ZR 66/17 24. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZB 3/16
23. Oktober 2018
XI ZB 3/16 23. Oktober 2018
Urteil vom Landgericht Düsseldorf - 11 O 256/16
12. Oktober 2018
11 O 256/16 12. Oktober 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 26 U 172/17
12. Oktober 2018
26 U 172/17 12. Oktober 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 45/17
27. September 2018
VII ZR 45/17 27. September 2018