BGB § 283 Schadensersatz statt der Leistung bei Ausschluss der Leistungspflicht

Bürgerliches Gesetzbuch

Braucht der Schuldner nach § 275 Abs. 1 bis 3 nicht zu leisten, kann der Gläubiger unter den Voraussetzungen des § 280 Abs. 1 Schadensersatz statt der Leistung verlangen. § 281 Abs. 1 Satz 2 und 3 und Abs. 5 findet entsprechende Anwendung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Hagen - 7 S 68/19
17. Juli 2020
7 S 68/19 17. Juli 2020
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 32 U 2067/19
5. Dezember 2019
32 U 2067/19 5. Dezember 2019
Urteil vom Oberlandesgericht Koblenz (Kartellsenat) - U 328/18 Kart
24. Oktober 2019
U 328/18 Kart 24. Oktober 2019
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 37/18
10. Januar 2019
III ZR 37/18 10. Januar 2019
Urteil vom Landgericht Hamburg - 321 O 27/16
7. Juni 2018
321 O 27/16 7. Juni 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (8. Kammer) - 8 Sa 1/18
15. Mai 2018
8 Sa 1/18 15. Mai 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 308 O 507/16
13. April 2018
308 O 507/16 13. April 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (13. Kammer) - 13 Sa 304/17
28. März 2018
13 Sa 304/17 28. März 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (13. Kammer) - 13 Sa 305/17
28. März 2018
13 Sa 305/17 28. März 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 40/17
1. März 2018
11 U 40/17 1. März 2018