BGB § 31 Haftung des Vereins für Organe

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Verein ist für den Schaden verantwortlich, den der Vorstand, ein Mitglied des Vorstands oder ein anderer verfassungsmäßig berufener Vertreter durch eine in Ausführung der ihm zustehenden Verrichtungen begangene, zum Schadensersatz verpflichtende Handlung einem Dritten zufügt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (Kartellsenat) - KZR 26/17
11. Dezember 2018
KZR 26/17 11. Dezember 2018
Urteil vom Landgericht Trier - 5 O 114/18
31. Oktober 2018
5 O 114/18 31. Oktober 2018
Urteil vom Landgericht Hannover (18. Zivilkammer) - 18 O 19/17
15. Oktober 2018
18 O 19/17 15. Oktober 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 125/17
8. Juni 2018
V ZR 125/17 8. Juni 2018
Urteil vom Landgericht Kiel - 12 O 371/17
18. Mai 2018
12 O 371/17 18. Mai 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 308 O 308/17
18. Mai 2018
308 O 308/17 18. Mai 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 238/17
26. April 2018
IX ZR 238/17 26. April 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 308 O 507/16
13. April 2018
308 O 507/16 13. April 2018
Urteil vom Landgericht Braunschweig (3. Zivilkammer) - 3 O 1270/17 (131)
21. März 2018
3 O 1270/17 (131) 21. März 2018
Urteil vom Landgericht Braunschweig (3. Zivilkammer) - 3 O 1211/17
14. Februar 2018
3 O 1211/17 14. Februar 2018