StGB § 32 Notwehr

Strafgesetzbuch

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 208/18
26. Juni 2018
1 StR 208/18 26. Juni 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 622/17
17. Mai 2018
3 StR 622/17 17. Mai 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg - 2 Rv 157/17
22. Februar 2018
2 Rv 157/17 22. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 252/17
7. Dezember 2017
2 StR 252/17 7. Dezember 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 261/17
21. November 2017
1 StR 261/17 21. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 118/16
25. Oktober 2017
2 StR 118/16 25. Oktober 2017
Urteil vom Landgericht Magdeburg - 28 Ns 182 Js 32201/14 (74/17), 28 Ns 74/17
11. Oktober 2017
28 Ns 182 Js 32201/14 (74/17), 28 Ns 74/17 11. Oktober 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 188/17
13. September 2017
2 StR 188/17 13. September 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 197/17
7. Juni 2017
4 StR 197/17 7. Juni 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 35/17
13. April 2017
4 StR 35/17 13. April 2017