StGB § 340 Körperverletzung im Amt

Strafgesetzbuch

(1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht (17. Kammer) - 17 A 10/15
7. Juni 2018
17 A 10/15 7. Juni 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 624/14
4. August 2015
1 StR 624/14 4. August 2015
Urteil vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat) - 2 BvE 7/11
2. Juni 2015
2 BvE 7/11 2. Juni 2015
Urteil vom Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen - 3d A 2472/11.O
26. Februar 2014
3d A 2472/11.O 26. Februar 2014
Urteil vom Verwaltungsgericht Magdeburg (8. Kammer) - 8 A 18/12
30. April 2013
8 A 18/12 30. April 2013
Urteil vom Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (19. Senat) - 19 LD 3/12
5. Dezember 2012
19 LD 3/12 5. Dezember 2012
Urteil vom Landgericht Bad Kreuznach (7. Strafkammer) - 1024 Js 6294/10 Ns
31. Mai 2012
1024 Js 6294/10 Ns 31. Mai 2012
Beschluss vom Oberlandesgericht Celle (1. Strafsenat) - 1 Ws 20/12
18. Januar 2012
1 Ws 20/12 18. Januar 2012
Urteil vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - DL 16 S 616/08
4. November 2008
DL 16 S 616/08 4. November 2008
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 1 Ws 328/04
16. November 2004
1 Ws 328/04 16. November 2004