StPO § 204 Nichteröffnungsbeschluss

Strafprozeßordnung

(1) Beschließt das Gericht, das Hauptverfahren nicht zu eröffnen, so muß aus dem Beschluß hervorgehen, ob er auf tatsächlichen oder auf Rechtsgründen beruht.

(2) Der Beschluß ist dem Angeschuldigten bekanntzumachen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen - 6t E 797/18.T
29. Juli 2020
6t E 797/18.T 29. Juli 2020
Beschluss vom Landgericht Arnsberg - II-2 KLs-362 Js 292/18-3/19
8. April 2019
II-2 KLs-362 Js 292/18-3/19 8. April 2019
Beschluss vom Landgericht Arnsberg - II-2 KLs-412 Js 223/18-13/19
15. März 2019
II-2 KLs-412 Js 223/18-13/19 15. März 2019
Beschluss vom Amtsgericht Worms - 1 Ds 3200 Js 28464/16
14. Dezember 2016
1 Ds 3200 Js 28464/16 14. Dezember 2016
Beschluss vom Landgericht Magdeburg (5. Große Strafkammer) - 25 KLs 1/15, 25 KLs 323 Js 35113/14 (1/15)
9. März 2015
25 KLs 1/15, 25 KLs 323 Js 35113/14 (1/15) 9. März 2015
Urteil vom Landgericht Osnabrück (10. Große Strafkammer) - 10 KLs 38/09
6. März 2013
10 KLs 38/09 6. März 2013
Beschluss vom Oberlandesgericht Celle (2. Strafsenat) - 2 Ws 17 - 21/13
25. Januar 2013
2 Ws 17 - 21/13 25. Januar 2013
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (1. Strafsenat) - I Ws 404/11
17. Januar 2012
I Ws 404/11 17. Januar 2012
Beschluss vom Landgericht Bad Kreuznach (2. Strafkammer) - 2 Qs 72/10
2. September 2010
2 Qs 72/10 2. September 2010
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 4 Ws 163/05
8. Dezember 2005
4 Ws 163/05 8. Dezember 2005