VwVfG § 43 Wirksamkeit des Verwaltungsaktes

Verwaltungsverfahrensgesetz

(1) Ein Verwaltungsakt wird gegenüber demjenigen, für den er bestimmt ist oder der von ihm betroffen wird, in dem Zeitpunkt wirksam, in dem er ihm bekannt gegeben wird. Der Verwaltungsakt wird mit dem Inhalt wirksam, mit dem er bekannt gegeben wird.

(2) Ein Verwaltungsakt bleibt wirksam, solange und soweit er nicht zurückgenommen, widerrufen, anderweitig aufgehoben oder durch Zeitablauf oder auf andere Weise erledigt ist.

(3) Ein nichtiger Verwaltungsakt ist unwirksam.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht (1. Kammer) - 1 B 140/18
11. Januar 2019
1 B 140/18 11. Januar 2019
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht (1. Kammer) - 1 B 137/18
9. Januar 2019
1 B 137/18 9. Januar 2019
Urteil vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen - 5a K 1689/18.A
11. Dezember 2018
5a K 1689/18.A 11. Dezember 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Köln - 25 K 7243/15
4. Dezember 2018
25 K 7243/15 4. Dezember 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Aachen - 7 K 2350/18
9. November 2018
7 K 2350/18 9. November 2018
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (6. Senat) - 6 B 125/18
25. Oktober 2018
6 B 125/18 25. Oktober 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (8. Senat) - 8 C 16/17
19. September 2018
8 C 16/17 19. September 2018
Gerichtsbescheid vom Verwaltungsgericht Hamburg (9. Kammer) - 9 A 4845/17
7. September 2018
9 A 4845/17 7. September 2018
Urteil vom Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (6. Senat) - 6 A 11730/17
23. August 2018
6 A 11730/17 23. August 2018
Urteil vom Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (10. Senat) - 10 LB 34/18
21. August 2018
10 LB 34/18 21. August 2018