ZPO § 103 Kostenfestsetzungsgrundlage; Kostenfestsetzungsantrag

Zivilprozessordnung

(1) Der Anspruch auf Erstattung der Prozesskosten kann nur auf Grund eines zur Zwangsvollstreckung geeigneten Titels geltend gemacht werden.

(2) Der Antrag auf Festsetzung des zu erstattenden Betrages ist bei dem Gericht des ersten Rechtszuges anzubringen. Die Kostenberechnung, ihre zur Mitteilung an den Gegner bestimmte Abschrift und die zur Rechtfertigung der einzelnen Ansätze dienenden Belege sind beizufügen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Landgericht Nürnberg-Fürth - 5 T 7615/18
27. Mai 2019
5 T 7615/18 27. Mai 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht München - 34 Wx 255/19
23. Mai 2019
34 Wx 255/19 23. Mai 2019
Beschluss vom Verwaltungsgericht Schwerin (15. Kammer) - 15 D 1956/18 SN
22. Mai 2019
15 D 1956/18 SN 22. Mai 2019
Beschluss vom Schleswig Holsteinisches Oberverwaltungsgericht (4. Senat) - 4 O 34/18
18. Oktober 2018
4 O 34/18 18. Oktober 2018
Beschluss vom Verwaltungsgericht Schwerin (15. Kammer) - 15 D 707/18 SN
19. September 2018
15 D 707/18 SN 19. September 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 99/16
11. Januar 2018
IX ZB 99/16 11. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 243/16
14. Dezember 2017
IX ZR 243/16 14. Dezember 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 188/16
26. Oktober 2017
V ZB 188/16 26. Oktober 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 79/16
18. Mai 2017
IX ZB 79/16 18. Mai 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZB 43/16
7. Februar 2017
VI ZB 43/16 7. Februar 2017