ZPO § 4 Wertberechnung; Nebenforderungen

Zivilprozessordnung

(1) Für die Wertberechnung ist der Zeitpunkt der Einreichung der Klage, in der Rechtsmittelinstanz der Zeitpunkt der Einlegung des Rechtsmittels, bei der Verurteilung der Zeitpunkt des Schlusses der mündlichen Verhandlung, auf die das Urteil ergeht, entscheidend; Früchte, Nutzungen, Zinsen und Kosten bleiben unberücksichtigt, wenn sie als Nebenforderungen geltend gemacht werden.

(2) Bei Ansprüchen aus Wechseln im Sinne des Wechselgesetzes sind Zinsen, Kosten und Provision, die außer der Wechselsumme gefordert werden, als Nebenforderungen anzusehen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Hamburg (24. Zivilkammer) - 324 O 553/17
2. November 2018
324 O 553/17 2. November 2018
Beschluss vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (4. Senat) - 4 So 37/18
1. November 2018
4 So 37/18 1. November 2018
Urteil vom Arbeitsgericht Hamburg (3. Kammer) - 3 Ca 370/17
2. Mai 2018
3 Ca 370/17 2. Mai 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 324 O 72/17
8. Dezember 2017
324 O 72/17 8. Dezember 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 335/17
6. Dezember 2017
XII ZB 335/17 6. Dezember 2017
Urteil vom Landgericht Hamburg - 324 O 802/16
24. November 2017
324 O 802/16 24. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZB 4/17
7. November 2017
II ZB 4/17 7. November 2017
Urteil vom Landgericht Hamburg - 316 O 77/17
2. November 2017
316 O 77/17 2. November 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (7. Kammer) - 7 Sa 452/15
18. Oktober 2017
7 Sa 452/15 18. Oktober 2017
Urteil vom Landgericht Braunschweig (11. Zivilkammer) - 11 O 3809/16
16. Oktober 2017
11 O 3809/16 16. Oktober 2017