BGB § 1594 Anerkennung der Vaterschaft

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Rechtswirkungen der Anerkennung können, soweit sich nicht aus dem Gesetz anderes ergibt, erst von dem Zeitpunkt an geltend gemacht werden, zu dem die Anerkennung wirksam wird.

(2) Eine Anerkennung der Vaterschaft ist nicht wirksam, solange die Vaterschaft eines anderen Mannes besteht.

(3) Eine Anerkennung unter einer Bedingung oder Zeitbestimmung ist unwirksam.

(4) Die Anerkennung ist schon vor der Geburt des Kindes zulässig.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Köln - 21 WF 2/18
1. April 2019
21 WF 2/18 1. April 2019
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 217/17
28. November 2018
XII ZB 217/17 28. November 2018
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 2. Kammer) - 1 BvR 2814/17
25. September 2018
1 BvR 2814/17 25. September 2018
Beschluss vom Verwaltungsgericht Mainz (4. Kammer) - 4 L 737/18.MZ
6. September 2018
4 L 737/18.MZ 6. September 2018
Beschluss vom Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt (2. Senat) - 2 M 44/18
10. Juli 2018
2 M 44/18 10. Juli 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Oldenburg (3. Senat für Familiensachen) - 11 WF 110/18
27. Juni 2018
11 WF 110/18 27. Juni 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 369/17
20. Juni 2018
XII ZB 369/17 20. Juni 2018
Beschluss vom Verwaltungsgericht München - M 25 E 18.1977
20. Juni 2018
M 25 E 18.1977 20. Juni 2018
Ablehnung einstweilige Anordnung vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 1. Kammer) - 2 BvR 941/18
22. Mai 2018
2 BvR 941/18 22. Mai 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 C 1/17
19. April 2018
1 C 1/17 19. April 2018