BGB § 436 Öffentliche Lasten von Grundstücken

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Soweit nicht anders vereinbart, ist der Verkäufer eines Grundstücks verpflichtet, Erschließungsbeiträge und sonstige Anliegerbeiträge für die Maßnahmen zu tragen, die bis zum Tage des Vertragsschlusses bautechnisch begonnen sind, unabhängig vom Zeitpunkt des Entstehens der Beitragsschuld.

(2) Der Verkäufer eines Grundstücks haftet nicht für die Freiheit des Grundstücks von anderen öffentlichen Abgaben und von anderen öffentlichen Lasten, die zur Eintragung in das Grundbuch nicht geeignet sind.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 1058/15 HGW
2. November 2017
3 A 1058/15 HGW 2. November 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 843/14
24. August 2017
3 A 843/14 24. August 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 2263/16 HGW
10. August 2017
3 A 2263/16 HGW 10. August 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 403/15 HGW
10. August 2017
3 A 403/15 HGW 10. August 2017
Urteil vom Landgericht Osnabrück (5. Zivilkammer) - 5 O 1486/12
30. Januar 2013
5 O 1486/12 30. Januar 2013
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 449/11
5. April 2012
3 A 449/11 5. April 2012
Urteil vom Oberlandesgericht Rostock (3. Zivilsenat) - 3 U 11/10
29. Dezember 2011
3 U 11/10 29. Dezember 2011