BGB § 662 Vertragstypische Pflichten beim Auftrag

Bürgerliches Gesetzbuch

Durch die Annahme eines Auftrags verpflichtet sich der Beauftragte, ein ihm von dem Auftraggeber übertragenes Geschäft für diesen unentgeltlich zu besorgen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 236/17
18. Oktober 2018
III ZR 236/17 18. Oktober 2018
Urteil vom Bundessozialgericht (2. Senat) - B 2 U 18/17 R
6. September 2018
B 2 U 18/17 R 6. September 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 391/17
26. Juli 2018
III ZR 391/17 26. Juli 2018
Urteil vom Bundessozialgericht (2. Senat) - B 2 U 32/17 R
19. Juni 2018
B 2 U 32/17 R 19. Juni 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 238/16
17. April 2018
XI ZR 238/16 17. April 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 408/17
26. März 2018
4 StR 408/17 26. März 2018
Urteil vom Bundessozialgericht (2. Senat) - B 2 U 16/16 R
20. März 2018
B 2 U 16/16 R 20. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 271/15
2. März 2017
III ZR 271/15 2. März 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 292/14
13. Juli 2016
IV ZR 292/14 13. Juli 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 99/15
25. Mai 2016
III ZR 99/15 25. Mai 2016