BGB § 677 Pflichten des Geschäftsführers

Bürgerliches Gesetzbuch

Wer ein Geschäft für einen anderen besorgt, ohne von ihm beauftragt oder ihm gegenüber sonst dazu berechtigt zu sein, hat das Geschäft so zu führen, wie das Interesse des Geschäftsherrn mit Rücksicht auf dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen es erfordert.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 236/17
18. Oktober 2018
III ZR 236/17 18. Oktober 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 273/16
5. Juli 2018
III ZR 273/16 5. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 54/17
14. Juni 2018
III ZR 54/17 14. Juni 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 327 O 363/17
24. Mai 2018
327 O 363/17 24. Mai 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 327 O 364/17
24. Mai 2018
327 O 364/17 24. Mai 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 C 6/16
26. April 2018
3 C 6/16 26. April 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 C 5/16
26. April 2018
3 C 5/16 26. April 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 C 7/16
26. April 2018
3 C 7/16 26. April 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 C 24/16
26. April 2018
3 C 24/16 26. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 238/16
17. April 2018
XI ZR 238/16 17. April 2018