StGB § 67e Überprüfung

Strafgesetzbuch

(1) Das Gericht kann jederzeit prüfen, ob die weitere Vollstreckung der Unterbringung zur Bewährung auszusetzen oder für erledigt zu erklären ist. Es muß dies vor Ablauf bestimmter Fristen prüfen.

(2) Die Fristen betragen bei der Unterbringung
in einer Entziehungsanstalt sechs Monate,
in einem psychiatrischen Krankenhaus ein Jahr,
in der Sicherungsverwahrung ein Jahr, nach dem Vollzug von zehn Jahren der Unterbringung neun Monate.

(3) Das Gericht kann die Fristen kürzen. Es kann im Rahmen der gesetzlichen Prüfungsfristen auch Fristen festsetzen, vor deren Ablauf ein Antrag auf Prüfung unzulässig ist.

(4) Die Fristen laufen vom Beginn der Unterbringung an. Lehnt das Gericht die Aussetzung oder Erledigungserklärung ab, so beginnen die Fristen mit der Entscheidung von neuem.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (2. Strafsenat) - 2 Ws 131/20
19. Oktober 2020
2 Ws 131/20 19. Oktober 2020
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 4 (s) Sbd I - 1/20
18. Februar 2020
4 (s) Sbd I - 1/20 18. Februar 2020
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 3 Ws 7/20
13. Februar 2020
3 Ws 7/20 13. Februar 2020
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 4 (s) Sbd I - 14/19
7. Januar 2020
4 (s) Sbd I - 14/19 7. Januar 2020
Beschluss vom Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken (1. Strafsenat) - 1 Ws 338/19
28. November 2019
1 Ws 338/19 28. November 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 2 Ws 257/19
9. August 2019
2 Ws 257/19 9. August 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 2 Ws 272/19
9. August 2019
2 Ws 272/19 9. August 2019
Beschluss vom Landgericht Köln - 123 StVK 98/19
17. Juli 2019
123 StVK 98/19 17. Juli 2019
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 2071/16
13. August 2018
2 BvR 2071/16 13. August 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Braunschweig (1. Strafsenat) - 1 Ws 260/17
28. Februar 2018
1 Ws 260/17 28. Februar 2018