ZPO § 12 Allgemeiner Gerichtsstand; Begriff

Zivilprozessordnung

Das Gericht, bei dem eine Person ihren allgemeinen Gerichtsstand hat, ist für alle gegen sie zu erhebenden Klagen zuständig, sofern nicht für eine Klage ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Landgericht Kiel - 12 O 32/18
23. Mai 2018
12 O 32/18 23. Mai 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 66/17
12. April 2018
IX ZB 66/17 12. April 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 310 O 111/17
11. Januar 2018
310 O 111/17 11. Januar 2018
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3a C 285/17
11. Januar 2018
3a C 285/17 11. Januar 2018
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3a C 308/17
10. Januar 2018
3a C 308/17 10. Januar 2018
Beschluss vom Arbeitsgericht Koblenz (4. Kammer) - 4 Ca 2728/17
6. November 2017
4 Ca 2728/17 6. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 231/17
21. Juni 2017
XII ZB 231/17 21. Juni 2017
Urteil vom Landgericht Braunschweig (9. Zivilkammer) - 9 O 950/17
12. Juni 2017
9 O 950/17 12. Juni 2017
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (1. Kammer) - 1 SHa 2/17
6. Juni 2017
1 SHa 2/17 6. Juni 2017
Beschluss vom Landgericht Hamburg (1. Zivilkammer) - 301 O 275/16
1. März 2017
301 O 275/16 1. März 2017