ZPO § 33 Besonderer Gerichtsstand der Widerklage

Zivilprozessordnung

(1) Bei dem Gericht der Klage kann eine Widerklage erhoben werden, wenn der Gegenanspruch mit dem in der Klage geltend gemachten Anspruch oder mit den gegen ihn vorgebrachten Verteidigungsmitteln in Zusammenhang steht.

(2) Dies gilt nicht, wenn für eine Klage wegen des Gegenanspruchs die Vereinbarung der Zuständigkeit des Gerichts nach § 40 Abs. 2 unzulässig ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 302/16
23. Februar 2018
V ZR 302/16 23. Februar 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 310 O 111/17
11. Januar 2018
310 O 111/17 11. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 64/16
13. Juli 2017
I ZR 64/16 13. Juli 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 152/13
1. Juni 2017
I ZR 152/13 1. Juni 2017
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 2. Kammer) - 2 BvR 395/16
15. Februar 2017
2 BvR 395/16 15. Februar 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 490/16
8. Februar 2017
1 Sa 490/16 8. Februar 2017
Urteil vom Landgericht Dessau-Roßlau (Kammer für Handelssachen) - 3 O 68/15
20. Januar 2017
3 O 68/15 20. Januar 2017
Urteil vom Landgericht Bad Kreuznach - 3 O 41/16
18. Mai 2016
3 O 41/16 18. Mai 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 W 92/15 (KfB)
30. Dezember 2015
12 W 92/15 (KfB) 30. Dezember 2015
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (11. Zivilsenat) - 11 U 313/13
8. Mai 2015
11 U 313/13 8. Mai 2015