ZPO § 62 Notwendige Streitgenossenschaft

Zivilprozessordnung

(1) Kann das streitige Rechtsverhältnis allen Streitgenossen gegenüber nur einheitlich festgestellt werden oder ist die Streitgenossenschaft aus einem sonstigen Grund eine notwendige, so werden, wenn ein Termin oder eine Frist nur von einzelnen Streitgenossen versäumt wird, die säumigen Streitgenossen als durch die nicht säumigen vertreten angesehen.

(2) Die säumigen Streitgenossen sind auch in dem späteren Verfahren zuzuziehen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Landesarbeitsgericht Köln - 11 Ta 126/19
15. Oktober 2020
11 Ta 126/19 15. Oktober 2020
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 32 U 4004/18
6. August 2020
32 U 4004/18 6. August 2020
Beschluss vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - 11 S 25/20
16. April 2020
11 S 25/20 16. April 2020
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (9. Zivilsenat) - 9 U 173/19
28. Februar 2020
9 U 173/19 28. Februar 2020
Beschluss vom Oberlandesgericht Braunschweig (3. Zivilsenat) - 3 W 22/19
20. Februar 2020
3 W 22/19 20. Februar 2020
Beschluss vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - 1 S 699/19
25. Juli 2019
1 S 699/19 25. Juli 2019
Urteil vom Verwaltungsgericht Augsburg - Au 3 K 15.1892
25. Juli 2018
Au 3 K 15.1892 25. Juli 2018
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (6. Senat) - 6 AV 1/18
10. April 2018
6 AV 1/18 10. April 2018
Teilurteil vom Landgericht Hamburg - 308 O 19/17
16. März 2018
308 O 19/17 16. März 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Koblenz (Vergabesenat) - Verg 4/17
14. März 2018
Verg 4/17 14. März 2018