ZPO § 710 Ausnahmen von der Sicherheitsleistung des Gläubigers

Zivilprozessordnung

Kann der Gläubiger die Sicherheit nach § 709 nicht oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten leisten, so ist das Urteil auf Antrag auch ohne Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, wenn die Aussetzung der Vollstreckung dem Gläubiger einen schwer zu ersetzenden oder schwer abzusehenden Nachteil bringen würde oder aus einem sonstigen Grund für den Gläubiger unbillig wäre, insbesondere weil er die Leistung für seine Lebenshaltung oder seine Erwerbstätigkeit dringend benötigt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 U 110/15
24. November 2015
12 U 110/15 24. November 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 47/14
17. September 2015
IX ZB 47/14 17. September 2015
Urteil vom Niedersächsisches Finanzgericht (5. Senat) - 5 K 97/14
23. Oktober 2014
5 K 97/14 23. Oktober 2014
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (7. Zivilsenat) - 7 U 33/13
24. Oktober 2013
7 U 33/13 24. Oktober 2013
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (9. Zivilsenat) - 9 U 98/12
15. November 2012
9 U 98/12 15. November 2012
Entscheidung vom Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern (10. Senat) - 10 L 2/08
19. Februar 2009
10 L 2/08 19. Februar 2009