ZPO § 943 Gericht der Hauptsache

Zivilprozessordnung

(1) Als Gericht der Hauptsache im Sinne der Vorschriften dieses Abschnitts ist das Gericht des ersten Rechtszuges und, wenn die Hauptsache in der Berufungsinstanz anhängig ist, das Berufungsgericht anzusehen.

(2) Das Gericht der Hauptsache ist für die nach § 109 zu treffenden Anordnungen ausschließlich zuständig, wenn die Hauptsache anhängig ist oder anhängig gewesen ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg - L 4 KR 438/20
16. Oktober 2020
L 4 KR 438/20 16. Oktober 2020
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 152/13
1. Juni 2017
I ZR 152/13 1. Juni 2017
Beschluss vom Sozialgericht Magdeburg (11. Kammer) - S 11 AS 3642/16 ER
17. März 2017
S 11 AS 3642/16 ER 17. März 2017
Beschluss vom Niedersächsisches Finanzgericht (5. Senat) - 5 KO 5/16
23. November 2016
5 KO 5/16 23. November 2016
Urteil vom Landgericht Bielefeld - 16 O 58/15
18. November 2015
16 O 58/15 18. November 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 W 95/14
19. Januar 2015
12 W 95/14 19. Januar 2015
Urteil vom Landgericht Düsseldorf - 37 O 87/13 (EnW) U.
26. Februar 2014
37 O 87/13 (EnW) U. 26. Februar 2014
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht (5. Senat) - L 5 SF 12/13 E
15. Januar 2014
L 5 SF 12/13 E 15. Januar 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Oldenburg (4. Senat für Familiensachen) - 13 UF 28/12
22. Februar 2012
13 UF 28/12 22. Februar 2012
Beschluss vom Landgericht Stuttgart - 13 T 33/09
13. August 2009
13 T 33/09 13. August 2009