ZPO § 344 Versäumniskosten

Zivilprozessordnung

Ist das Versäumnisurteil in gesetzlicher Weise ergangen, so sind die durch die Versäumnis veranlassten Kosten, soweit sie nicht durch einen unbegründeten Widerspruch des Gegners entstanden sind, der säumigen Partei auch dann aufzuerlegen, wenn infolge des Einspruchs eine abändernde Entscheidung erlassen wird.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (15. Zivilsenat) - 15 U 142/19
2. Juli 2020
15 U 142/19 2. Juli 2020
Urteil vom Landgericht Wuppertal - 17 O 49/19
29. Januar 2020
17 O 49/19 29. Januar 2020
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (3. Zivilsenat) - 3 U 177/18
24. Januar 2020
3 U 177/18 24. Januar 2020
Urteil vom Landgericht Aurich (2. Zivilkammer) - 2 O 219/18
24. April 2019
2 O 219/18 24. April 2019
Urteil vom Amtsgericht Duisburg - 52 C 3753/17
24. April 2019
52 C 3753/17 24. April 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht Köln - 17 W 173/18
15. Januar 2019
17 W 173/18 15. Januar 2019
Urteil vom Amtsgericht Zeitz - 4 C 94/18
31. Juli 2018
4 C 94/18 31. Juli 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Celle (9. Zivilsenat) - 9 U 61/17
27. Juni 2018
9 U 61/17 27. Juni 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (3. Kammer) - 3 Sa 436/17
19. März 2018
3 Sa 436/17 19. März 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (2. Kammer) - 2 Sa 332/17
11. Januar 2018
2 Sa 332/17 11. Januar 2018