ZPO § 528 Bindung an die Berufungsanträge

Zivilprozessordnung

Der Prüfung und Entscheidung des Berufungsgerichts unterliegen nur die Berufungsanträge. Das Urteil des ersten Rechtszuges darf nur insoweit abgeändert werden, als eine Abänderung beantragt ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesarbeitsgericht (8. Senat) - 8 AZR 141/16
28. Juni 2018
8 AZR 141/16 28. Juni 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (2. Kammer) - 2 Sa 224/17
12. Juni 2018
2 Sa 224/17 12. Juni 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 207/17
24. April 2018
XI ZR 207/17 24. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 222/17
19. April 2018
IX ZR 222/17 19. April 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 90/17
27. Februar 2018
VIII ZR 90/17 27. Februar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 353/15
10. Oktober 2017
II ZR 353/15 10. Oktober 2017
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 W 23/17 (PKH)
26. Juni 2017
1 W 23/17 (PKH) 26. Juni 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 69/16
31. Mai 2017
VIII ZR 69/16 31. Mai 2017
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (8. Zivilsenat) - 8 U 41/16
24. Mai 2017
8 U 41/16 24. Mai 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 384/16
19. Januar 2017
5 Sa 384/16 19. Januar 2017